Neuigkeiten

  • Eine Woche nach seinem 27. Geburtstag landet der Bonner Rapper SSIO mit „0,9“ sein erstes #1-Album in den unabhängigen deutschen Musikcharts! Mehr erfahren
  • Mark Forster landet seinen ersten #1-Hit Mehr erfahren
  • Azad feiert #1-Charterfolg in den unabhängigen deutschen Musikcharts! Mehr erfahren
  • Letzte Ehre für David Bowie: “Blackstar” Mehr erfahren
  • „25“ ungefährdet und „Hello“ größter Hit seit 2010! Mehr erfahren

Songs

CW05

Alben

Artists

Eine Woche nach seinem 27. Geburtstag landet der Bonner Rapper SSIO mit „0,9“ sein erstes #1-Album in den unabhängigen deutschen Musikcharts!

Eine Woche nach seinem 27. Geburtstag landet der Bonner Rapper SSIO mit „0,9“ sein erstes #1-Album in den unabhängigen deutschen Musikcharts! Glückwunsch!

Somit führt er die zwölf Neuzugänge des oberen Viertels der mega Album Charts an. Allein zehn Stück debütieren in der Top 20. Das gab es zuletzt in CW 42/2015. Die #1 der letzten Woche zum Bibi & Tina-Film ‚Mädchen gegen Jungs’ rutscht mit 64.6% auf #2.

Der Edguy-Frontmann Tobias Sammet unterhält nebenher noch das Metal-Projekt Avantasia. Das wird in drei Wochen mit dem Song „Mystery Of A Blood Red Rose“ am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teilnehmen. Dieser entstammt dem Album „Ghostlights“, das mit 54.1% auf #3 startet. Auch dieses Mal schafft Avantasia, nach den #2-Erfolgen von „The Wicked Symphony & Angel Of Babylon“ (2010) und „The Mystery Of Time“ (2013), wieder k...

Mark Forster landet seinen ersten #1-Hit

Mark Forster landet seinen ersten #1-Hit in den unabhängigen deutschen Musikcharts -Bibi & Tina-Soundtrack klettert auf #1 in den Albumcharts

Mark Forster landet seinen ersten #1-Hit in den unabhängigen deutschen Musikcharts. Sein Projekt EFF mit DJ Felix Jaehn erreicht die Spitze der mega Song Charts. Sein Dauerbrenner „Au revoir“ erreichte damals #2, eine weitere Top 10-Notierung gab es für  „Flash mich“ (#8). Doch „Stimme“ lässt in der neunten Notierungswoche die gesamte Konkurrenz hinter sich. Für Felix Jaehn ist es der dritte #1-Hit (inklusive seinem „Cheerleader“-Remix).

Der Amerikaner Matt Simons fällt nach zweiwöchiger Pole Position direkt auf #3 zurück. Der Deepend-Remix von „Catch & Release“ liegt derzeit nur noch bei 80.8% von #1. Justin Bieber verbessert sich ...

Azad feiert #1-Charterfolg in den unabhängigen deutschen Musikcharts!

Azad feiert #1-Charterfolg in den unabhängigen deutschen Musikcharts!

Das Interesse an allem, auf dem der Name David Bowie steht, ebbt schon wieder ab. Nur noch drei Alben des verstorbenen Popsängers notieren in den unabhängigen deutschen Musikcharts. Zwei davon in den Top 5 der mega Album Charts. Der Sampler „Nothing Has Changed“ verbessert sich von #6 auf #5, wohingegen das aktuelle Werk „Blackstar“ auf #2 verdrängt wird.

Denn der deutsch-kurdische Rapper Azad besetzt nun neu die Pole Position. „Leben“ war im Jahr 2001 der Name seines Debütwerkes und erreichte #46. Nach sechs Jahren Pause meldet sich der Deutschrapper mit „Leben II“ zurück. Am erfolgreichsten war bisher „One“, sein Kollabo-Album mit Kool Savas (2005 #5). Als Solokünstler erreichte Azad 2006 mit dem Nachfolger ...